Meine erste Yoga Klasse

Nach einer kurzen Pause melde ich mich mal wieder. 🙂 Jetzt hab ich schon länger nicht mehr gebloggt und es hat mir tatsächlich schon ein bisschen gefehlt. Ich hatte wenig Zeit, ihr wisst ja Kinder, Haushalt, Ausbildung, Termine,…

 

Heute möchte ich euch von meiner ersten Yoga Stunde, die ich selbst gehalten habe erzählen. Es war zwar nur in einem sehr kleinen Rahmen mit ein paar Freundinnen, meiner Mama und meiner Schwester mit Baby. Aber dennoch war ich sehr aufgeregt. Bin ich überhaupt schon so weit? Kann ich das wirklich? Aber was ist wenn…? Tausend Fragen sind mir durch den Kopf geschwirrt. Ich war ganz schön nervös. Nichts desto trotz hab‘ ich beschlossen dieses Angebot einfach anzunehmen und für mich zum Üben zu nutzen. Und es war richtig cool. Es war wirklich richtig richtig cool. Es hat mir soo viel Spaß gemacht! Das ist wohl voll mein Ding. Und in wahrheit war ich nur die ersten paar Minuten nervös und dann war’s als hätte ich das schon tausend mal gemacht.

Auch das Feedback das ich bekommen habe war sehr positiv. Was mir jetzt erst so richtig bewusst geworden ist, war dass man echt ganz schön aus der Puste kommen kann, wenn man die Übungen vorzeigt und dabei gleichzeitig noch Anleitungen gibt. Und dann springt man immer wieder schnell aus der Asana heraus um zu jemanden hinzugehen und ein bisschen zu Korrigieren, so im Sinne von „Hey schau‘ mal, da kannst du noch ein bisschen so…“ und so. Das ist schon ganz schön fordernd. Aber vielleicht ist das ja etwas das mit der Übung kommt. Auf jeden Fall freu ich schon voll auf’s nächste Mal und bin sehr gespannt wohin sich das Ganze noch entwickelt.

2 thoughts on “Meine erste Yoga Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.